StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
DAS FORUM IST NUN ERÖFFNET! Smile


Lynn & Adrian
PN | Profil _________ PN | Profil
auch zu erreichen unter:
Sam Dunham_____________Cole St. Clair
Estonia Ozera _____________Maia Ozera
Nikolai Jakut________Noah Worthy Ozera
Vriel Jakut

Wenn ihr irgendein Problem, ein Anliegen oder eine Frage habt, schaut euch bitte nach diesen zwei hübschen Gesichtern um und wendet euch an diese.
Da das Forum erst eröffnet wurde, bitten wir auch um konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge. :)

In neuem Glanz und mit neuer Hoffnung wurde das RPG am 22/05/2016 eröffnet.
Viel Spaß beim Posten wünschen Lynn und Adrian!


13.06.2016:

Es gab ein paar Änderung bezüglich der Zeitänderung. Mehr Informationen dazu hier.

Uhrzeit: Morgens
Tag: 10. August 2016
Wetter: warm

Datum wird geändert am: 04.07.16
zu: 10. August 2016 - Mittags


//NEUES SCHULJAHR//
Endlich, das neue Schuljahr hat begonnen!
Am Montag, dem 8. August 2016 (InPlay-Zeit) startete das neue Schuljahr.
Zu diesem Anlass hielt Nikolai Jakut eine kleine Eröffnungsrede in der Versammlungshalle.

Gideon Carriers - Vampir
Tegan Caviness - Vampir


//UNWANTED//

26.05.2016:
Damit unser Internat auch etwas an Vielfalt gewinnt, sind koreanische o.ä. Avatarpersonen vorerst für Neuanmeldungen gesperrt.
Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass dies nicht als Ablehnung dieser Herkünfte zu betrachten ist, sondern wirklich nur dazu dient ein wenig Variation unter den Charakteren zu schaffen.


//MAI//

Mit jeweils 31 Inplay-Beiträgen, sind Maia und Vriel beide User des Monats Mai.

Austausch | 
 

 Waldsee

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Maia Ozera

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 22.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Do Mai 26, 2016 12:41 am

Ich zuckte lächelnd mit meinen Schultern, als er mich Neugierde nannte. Ich wollte halt immer wissen woran ich war, da auch ich eigentlich immer alle wissen ließ, woran sie bei mir waren. Ja, wahrscheinlich machte mich das zu einer sehr neugierigen Person.
Als er mir auf die Nasenspitze tippte, nickte ich. "Okay, mit dieser Begründung kann ich leben." Ich lachte kurz und hörte mir dann seine zweite Antwort an, welche mir ein Runzeln auf die Stirn zauberte. Schon wieder einer dieser 'Anworten', die eigentlich keine Antworten waren, sondern meist eher noch mehr Fragen aufwurfen. Vriel hatte anscheinend die Angewohnheit, einigen Dingen auszuweichen. Nun gut, ich würde schon noch eine richtige Antwort auf diese Frage bekommen. Wenn es vielleicht auch eine Ewigkeit dauern würde.
Als er plötzlich seine Zähne bleckte und knurrte, befürchtete ich schon ihn mit meiner Frage verärgert zu haben, aber dem war anscheinend nicht so, denn nachdem er mir erzählte, dass ein ziemliches Blutbad der Grund für den Streit zwischen ihm und seinem Bruder war, sah er mich wieder fröhlich an und sein charmanter Gesichtsausdruck von zuvor war wieder auf seinem Gesicht zu sehen.
Ich lächelte zurück und sagte: "Nun gut, auch wenn du nur zwei meiner Fragen wirklich beantwortet hast, werde ich meinen Teil des Deals einlösen." Ich machte eine kurze Pause und sah herunter auf meine Hände, welche mit der jeweils anderen etwas herum spielten. Ich war tatsächlich etwas nervös diese Frage zu beantworten. Immerhin würde ich wahrscheinlich dadurch erfahren, ob ich mit meiner Vermutung recht hatte oder nicht. Und nunja, eigentlich war ich mir ziemlich sicher, dass er der 'gute' der beiden Brüder. Denn ich konnte mir bei besten Willen nicht vorstellen, dass er irgendjemandem mit Absicht Schmerzen zufügte oder sogar töten würde. Nein, dazu war er die ganze Zeit viel zu nett und höfllich mir gegenüber gewesen. Und wahrscheinlich würde ich nicht einmal mehr leben, wenn er der 'böse' der beiden war, denn mehr oder weniger war ich ja Teil der Armee des 'guten' Bruders. Oh man, dieses böser und guter Bruder geht mir echt auf den Keks, ich muss endlich wissen, wer wer ist.
Schließlich atmete ich tief ein und aus bevor ich Vriel wieder anlächelte. "Also ich glaube, dass du der 'gute' der beiden bist. Zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass du etwas böses im Sinn haben könntest, so wie du zu mir bist. Nunja, oder du bist der 'böse' und alles was man sich so über dich erzählt ist ein Gerücht. Anders könnte ich mir deinen Charme nicht erklären." Etwas nervös lachte ich. Was, wenn er doch ein kaltblütiger Mörder war?
Nach oben Nach unten
Vriel Jakut
Elite
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 23.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Do Mai 26, 2016 9:01 am

Vorerst sagte ich nichts zu ihrer Vermutung das ich der 'gute' Jakut Bruder war, sondern nickte nur und begann langsam weiter zu laufen. Natürlich wusste ich dass sie unbedingt wissen wollte ob sie richtig lag, und mit einem Grinsen entschied ich mich ihr diesen Gefallen zu tun.
Innerhalb von Sekunden hatte ich Maia mit dem Rücken gegen einen Baum gedrängt und richtete mich vor ihr zu meiner vollen Größe auf. Bewusst entschied ich mich dazu meinen Körper auf meine Emotionen zu reagieren, spürte wie meine Fänge meinen Mund ausfüllten, meine Sinne wurden schärfer und als ich sie ansah wurde sie im bernsteinfarbenen Licht meiner Augen gebadet.
Mit beiden Armen stützte ich mich neben ihrem Kopf ab, ein leichtes Grollen tief in meiner Kehle. "Nun Maia, ich muss dich leider enttäuschen, ich bin nicht der gute." Kurz lachte ich auf. "Gehen sie nicht über los, ziehen sie keine 2000 Dollar ein. Wie auch immer." Obwohl ich vor kurzem erst Nahrung zu mir genommen hatte schmerzten meine Fangzähne im Verlangen sie in Maia's zarten Hals zu schlagen.
"Rate wer das Blutbad veranstaltet hat? Ich. Und rate, wer eine Armee zusammenstellt um Nikolai zu vernichten?" Langsam legte ich meinen Kopf schief, bevor ich sie anlachte. "Ebenfalls ich."
Sanft lehnte ich mich herunter zu ihr, und flüsterte in ihr Ohr. "Weißt du wie sie mich nennen? Drüben, im Internat? Mad Hatter, manchmal auch The Joker."
Nach oben Nach unten
Maia Ozera

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 22.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Do Mai 26, 2016 10:59 am

Vriel schwieg auf meine Antwort hin, ließ mich mehr oder weniger stehen und lief langsam weiter. Ich folgte ihm und sah zu ihm herüber, während wir durch den Wald liefen. Ich sah, wie sich ein Lächeln auf seinem Gesicht bildete. Bevor ich auch nur darüber nachdenken konnte, warum er lächelte, war ich auch schon mit meinem Rücken an einen Baum gedrückt und so plötzlich wie es dunkel um uns herum geworden war, so plötzlich verdunkelte sich auch Vriels Gesicht. Ich atmete keuchend aus, als ich gegen den Baum stieß.
Da er sowieso um einiges größer war als ich, richtete er sich eher unnötigerweise zu seiner vollen Größe vor mir auf und stützte seine Hände neben meinem Kopf am Baum ab. Ein Grollen entwich seiner Kehle und seine Zähne füllten seinen Mund indem sie deutlich größer wurden. Auch tanzten wieder bernsteinfarbene Funken in seinen Augen, füllten sie diesmal vollkommen aus. Mich überzog eine Gänsehaut und mit leicht geöffnetem Mund erwiderte ich seinen Blick, als er mit tiefer grollender Stimme sagte: "Nun Maia, ich muss dich leider enttäuschen, ich bin nicht der gute. Gehen sie nicht über los, ziehen sie keine 2000 Dollar ein. Wie auch immer."
Ich schluckte schwer, wusste nicht, was ich erwidern sollte, als er sagte er hatte das Blutbad veranstaltet.
Als er sich zu meinem Ohr beugte, wich ich instinktiv nach hinten, jedoch stand ich schon direkt an den Baum gelehnt.
Nochmals schluckte ich schwer, versuchte Worte zu finden, konnte es jedoch nicht.
Ich schloss die Augen, wollte ihn so nicht ansehen. Er war plötzlich ein vollkommen anderer Mann und ich wusste nicht, wie ich darauf reagieren sollte.
Schließlich öffnete ich wieder meine Augen und schnaubte etwas verächtlich.
"Davon muss ich mich erst selbst ein Bild machen. Ich verlasse mich nicht gern auf das Urteil anderer." Immernoch überzog mich eine Gänsehaut und ich atmete schwer. Es war total absurd, aber ich empfand keine richtige Angst vor ihm, obwohl er mich so bedrohlich gegen den Baum drängte und ich wusste, dass er um einiges stärker als ich sein musste. Im Gegenteil - ich fühlte mich zu ihm hingezogen, was mich unglaublich verwirrte.
"Ich glaube nicht, dass du einfach nur ein Psychopath bist. Ich weiß, das da noch eine andere Seite in dir versteckt ist."
Genau wie in mir..., hängte ich in meinen Gedanken noch an.
War er meine Zukunft? Würde ich mich auch bald so verhalten? In der einen Minute das fröhliche Persönchen, dass ich jetzt war und in der nächsten Minute eiskalt und bedrohlich? Dieser Gedanke ließ Feuchtigkeit in meine Augen aufsteigen.
Ja, ich hatte keine Angst vor ihm, sondern Angst davor, dass er mein Spiegelbild war.
Ich sah intensiv in seine bernsteinfarbenen Augen und wieder schlug mein Herz etwas schneller. Irgendwie machte sich in mir das Verlangen breit, ihn wieder zu küssen. Wollte ich es vielleicht einfach nicht wahrhaben, wer er wirklich war? Wollte ich dadurch den Vriel in meine Gedanken zurück holen, welcher er vor ein paar Minuten noch gewesen war? Wollte ich einfach nur wieder die Gedanken über mein eigenes Schicksal verdrängen, welche ich bis eben durch Vriel vollkommen vergessen hatte? Ich wusste es nicht, aber ich gab meinem Verlangen total irrational einfach nach, schnellte mit meinem Kopf nach vorn, krallte meine Hand in sein Haar und küsste ihn. Als ich dabei meine Augen schloss, rannen mir ein paar wenige Tränen aus meinen Augenwinkeln und über meine Wangen.
Nach oben Nach unten
Vriel Jakut
Elite
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 23.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Do Mai 26, 2016 12:37 pm

Als sie mir sagte dass sie nicht glaubte das ich einfach nur ein Psychopath war, schwieg ich einen Moment. Es schien als würde Maia mit ihren Gedanken kämpfen, so als hätte sie etwas im Kopf das ihr unglaublich Angst machte. Sie hatte Angst vor einem Gedanken, nicht aber vor mir.
Gerade als ich sie ansprechen wollte schnellte sie nach vorne und küsste mich, ihre Hände in meine Haare gekrallt. Ich hätte die Tränen auf ihren Wangen nicht sehen müssen, denn ihre Lippen schmeckten so salzig wie das Meer, und nach einigen Sekunden löste ich mich von ihr, und innerhalb diese kurzen Zeitspanne hatte sich meine komplette Wut in Rauch aufgelöst, und war zu Sorgen geworden. Sorge um Maia.
"Maia." Sanft legte ich eine Hand unter ihr Kinn und zwang sie nach oben zu sehen. "Schau mich an. Warum weinst du?" Die pure Panik in ihren Augen vor etwas das ich nicht kannte machte mich fertig, und ich verlor mich in ihnen. Wer war sie nur, das ich wegen ihr beinahe in meinen Gefühlen ertrank, und mein jahrelanges Training beinahe dahin war.
Vorsichtig strich ich die Tränen von ihrem Gesicht, und drückte einen weiteren Kuss auf ihre geschwollenen Lippen. "Sprich mit mir. Bitte." War meine Stimme vor einem Moment noch rau gewesen, so war sie nun leise und besorgt.


Zuletzt von Vriel Jakut am Do Mai 26, 2016 3:29 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Maia Ozera

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 22.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Do Mai 26, 2016 2:47 pm

Diesmal war er derjenige, der sich aus unserem Kuss löste. Jedoch lächelte er mich nicht an, wie ich es getan hatte, als ich mich vorhin von ihm gelöst hatte. Stattdessen konnte ich Sorge in seinen Augen sehen, als ich unweigerlich nach oben zu ihm sehen musste, da er mein Kinn sanft anhob.
Als er mich dann fragte, warum ich weinte und ich auch in seiner Stimme Sorge mitschwingen hören konnte, brach ich schließlich vollkommen in Tränen aus und konnte ein Schluchzen nicht unterdrücken. Schon während er mir ein paar Tränen aus dem Gesicht wischte, waren neue an dessen Stelle.
Warum machte er sich jetzt solche Gedanken um mich? Erst der charmante, dann der bedrohliche und jetzt der besorgte. Ich war vollkommen verwirrt und wurde absolut nicht schlau aus ihm. Das und meine Gedanken über meine eigene dunkle Seite, überforderten mich und ich konnte nicht sofort antworten, weinte einfach nur und vermied es in Vriels Augen zu sehen. Ich wollte nicht, dass mich jemand so sah. Meine negativen Gefühle waren die einzigen, welche ich immer versuchte vor Anderen zu verstecken.
Schließlich versuchte ich mich ein wenig zu beruhigen und tief ein und aus zu atmen. Ein wenig gelang es mir, jedoch war es wahrscheinlich eher schwer meine Worte unter meinen Tränen zu verstehen: "In ein paar Monaten, wenn nicht sogar schon Wochen, werde ich wahrscheinlich genau den selben Ruf haben, wie du ihn hast. Das an sich würde mich nicht sonderlich stören, immerhin gebe ich nicht viel auf deren Urteil. Aber..." Ich konnte nicht weitersprechen, erneut entwich mir ein lautes Schluchzen. Ich wusste nicht, wie ich meine Gefühle in Worte fassen sollte und wahrscheinlich sollte ich dem Feind meines 'Anführers' auch nicht solche Informationen über einen seiner Krieger geben, aber meine Panik wurde immer größer und ich hatte das Gefühl davon erdrückt zu werden, bekam schließlich kaum Luft und ließ mich am Baumstamm nieder sinken.
"Ich habe meine Seele für das Leben meines Bruder verkauft.", presste ich schließlich hervor. "Und ich spüre wie ich beginne sie zu verlieren. Ich verändere mich. Ich werde oft wütend. Habe grausame Gedanken, die ich nicht einmal aussprechen möchte..." Zwischen meinen Sätzen machte ich immer wieder kleine Pausen um zu versuchen genug Luft zu bekommen, aber ich schaffte es einfach nicht mich zu beruhigen.
"Und..ich würde es wahrscheinlich wieder tun, aber ich habe solche Angst davor mich zu verlieren. Und als du mich plötzlich so in die Enge getrieben hast, nachdem du so unglaublich nett zu mir gewesen warst..." Ich atmete tief und rasselnd ein. "Da habe ich mich in dir gesehen." Bei diesem letzten Satz sah ich kurz zu ihm auf, bevor ich meinen Blick wieder senkte.
Nach oben Nach unten
Vriel Jakut
Elite
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 23.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Do Mai 26, 2016 3:26 pm

Besorgt lauschte ich ihren Worten, während ich beständig ihre Tränen sanft wegwischte. "Maia." Sie hatte nur bei ihrem letzten Satz zu mir aufgesehen, und wollte mich auch jetzt nicht ansehen. "Was du für deinen Bruder getan hast ist unglaublich, aber du hättest deine Seele nicht verkaufen sollen. Ja, du hast sein Leben gerettet, aber deines..." Kurz stockte ich während mich eine Welle von Angst um Maia erfasste. Ich war so verwirrt, ich lernte sie kennen, und sie stellte innerhalb weniger Stunden meine gesamte Welt auf den Kopf. Mit einem Seufzen sprach ich schließlich weiter. "Deines hast du verschenkt."
Ich ließe meine Worte einen Moment beruhen, dann fuhr ich fort. "Und du wirst sicherlich nicht wie ich, mach dir da mal keine Sorgen." Ein bitteres Lachen entkam meiner Kehle, aber ich beruhigte mich schnell wieder. "Du hast dich vielleicht in mir gesehen, aber du wirst nicht wie ich." Insgeheim musste ich zugeben das ich nicht wusste was mit Maia passieren würde. Mit dem Verlust ihrer Seele hatte sie das letzte Stück Menschlichkeit verloren was ihr geblieben war, natürlich würde sie immer gefühlskalter und unberechenbarer werden, aber ich log sie an, schon alleine um mich selbst von dem Gedanken der Wahrheit fernzuhalten.
Sanft zog ich sie an mich, so dass sie sich gegen mich lehnen konnte, und küsste ihre Stirn. "Du wirst nicht wie der Mad Hatter." Nach ein paar Sekunden lächelte ich, und murmelte: "Du könntest aber seine Alice sein."
Nach oben Nach unten
Maia Ozera

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 22.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Do Mai 26, 2016 4:31 pm

Ich schüttelte energisch meinen Kopf als Vriel sagte ich hätte mein Leben verschenkt und sah ihn nun doch an. "Nein, ich habe mein Leben nicht verschenkt. Denn es war kein Leben mehr, was ich ohne meinen Bruder geführt habe. Er bedeutet mir alles, er ist ein Teil von mir. Und er ist dieses Opfer mehr als wert. Auch wenn es für mich noch so grausam ist.", sagte ich noch immer unter Tränen. Langsam bekam ich jedoch wieder besser Luft, jetzt, wo ich meine Ängste ausgesprochen hatte.
Ich hoffe, dass ich so wie du werde und nicht noch schlimmer., dachte ich zu mir selbst. Immerhin hatte er noch etwas menschliches an sich, das spürte ich und von dieser Meinung würde ich auch nicht abweichen. Ich wollte und ich konnte nicht. Würde ich nicht an diesem Gedanken festhalten, würde mir auch all meine Hoffnung für mich aus den Händen gleiten. Denn wenn er, der nicht seine Seele an einen Dämon verkauft hatte, schon keine gute Seite mehr an sich hatte, wie sollte ich dann enden? Ich schluckte schwer.
Dann zog Vriel mich eher unerwartet an sich und nun saß ich an ihn gelehnt auf dem Boden unter dem Baum, an den er mich vor wenigen Momenten noch gepinnt hatte.
Ich lachte unter meinen Tränen leise auf, als er meinte ich könnte seine Alice sein. Ich strich mir mit meinen Händen unter den Augen entlang, um noch ein paar der langsam aufhörenden Tränen wegzuwischen. Als ich dann meinen Finger ansah, war er voll mit Wimperntusche. Ich musste aussehen wie eine Verrückte. Naja, passte immerhin irgendwie zu seiner kleinen Metapher.
Schließlich sah ich kurz zu ihm auf und sagte: "Aber meinst du nicht, Alice ist auch ein bisschen verrückt?" Dann lehnte ich meinen Kopf an seine Schulter und schloss meine Augen, holte noch ein paar mal tief Luft um mich zu beruhigen. Seine Nähe half mir dabei. Wäre ich jetzt allein gewesen...keine Ahnung, wie ich dann irgendwo rumliegen und heulen würde. Leise schniefte ich, um meine Nase vom laufen abzuhalten.
"Außerdem verlässt Alice wenn sie das Wunderland wieder verlässt den verrückten Hutmacher.", sagte ich leise und noch immer mit geschlossenen Augen. "Und ich glaube mit dieser Entscheidung wäre ich nicht wirklich einverstanden..."
Ob er es jetzt einfach wörtlich nahm, oder meine kleine versteckte Botschaft darin erkannte, lag an ihm. Außerdem, haben Alice und der verrückte Hutmacher sich nicht geküsst., dachte ich mit einem Schmunzeln auf den Lippen. Und dennoch gefiel mir sein kleiner Vergleich, wenn man es denn so nennen konnte.
Nach oben Nach unten
Vriel Jakut
Elite
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 23.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Do Mai 26, 2016 5:48 pm

"Wenn das deine Meinung ist, dann musst du fest genug daran glauben Maia, und du wirst sehen, dass wird dein Leben schon viel einfacher machen." Schmunzelnd beobachtete ich wie sie sich die Tränen und Mascara Reste unter den Augen wegwischte.
"Aber meinst du nicht, Alice ist auch ein bisschen verrückt?" "Was ist schon groß falsch damit ein bisschen verrückt zu sein, Alice. Die besten Leute sind es." Als sie ihren Kopf an meine Schulter legte und die Augen schloss, sah ich mit einem Lächeln auf sie hinab, und seufzte kaum merklich. Ich mochte Maia wirklich gerne, aber genau diese Emotion konnte ich nicht zulassen. Ich wollte sie zulassen, aber es war komplett gegen meine Natur, für jemanden etwas anderes zu empfinden als Ignoranz, Wut oder auch Hass. Was würden meine Soldaten denken, wenn sie mich sehen konnten wie ich hier saß, mit einem Mädchen in den Armen das eher dem Feid angehörte. Mit einem flauen Gefühl im Magen musste ich zugeben, dass mir vollkommen egal war was sie denken würden.
"Außerdem verlässt Alice wenn sie das Wunderland wieder verlässt den verrückten Hutmacher." Ich Worte holten mich zurück aus meinen Gedanken, und nachdem Maia sie ausgesprochen hatte, sah ich einen Moment einfach nur an, wie sie dort an meiner Schulter lag, die Beine über meinen Schoß gestreckt, ihre kleinen Hände an meiner Brust zu Fäusten geballt, und ihre Haare die über meine Schulter auf meinen Rücken fielen, und mein Herz wurde schwer. Nein, meine Alice konnte das Wunderland nicht wieder verlassen.
"Wer sagt, dass ich dich jemals wieder gehen lasse?"
Nach oben Nach unten
Maia Ozera

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 22.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Do Mai 26, 2016 9:19 pm

Ich schmunzelte, als er meinte die besten Leute wären verrückt. Vielleicht hatte er sogar recht damit. Und anscheinend hatte ich Alice jetzt als Spitzname an mir kleben. Um Grunde war das sogar mein erster richtiger Spitzname. Bisher war niemand kreativ genug gewesen einen Spitznamen aus meinem Namen zu formen oder sich einen ganz anderen auszudenken. Mein Schmunzeln verwandelte sich in ein Lächeln und ich fuhr noch einmal mit meinen Händen über meine Augen, wischte die allerletzten Tränen weg und genoss es weiter still einfach nur ihm so nahe zu sein, legte meine Beine sogar noch über seinen Schoß. Als ich so ruhig da saß merkte ich schließlich, wie erschöpft ich war von meiner langen Anreise, unserem Spaß im See und der Situation von gerade eben.
Ich gähnte kaum merklich und nickte schließlich für einige Sekunden ein, bevor mich seine Worte wieder zurück in die Realität beförderten: "Wer sagt, dass ich dich jemals wieder gehen lasse?"
Unweigerlich liefen meine Wangen rot an. Und mein Herz schlug einen kleinen Ticken schneller. Mal wieder... Was stellte Vriel nur mit mir an?
Für einen Moment blieb ich einfach nur weiter sitzen, mit roten Wangen und schnell schlagendem Herzen und ich war mir ziemlich sicher, dass er dies spüren konnte, so nah wie mein Herz an seinem Körper war.
"Weißt du, du solltest aufhören soetwas zu sagen. Denn irgendwie habe ich das Gefühl mein Gehirn setzt dann aus und ich fange an irrational zu handeln.", sagte ich und lachte leise, hob meinen Kopf von seiner Schulter und sah ihn lächelnd an. "Was machen wir hier eigentlich?" Meine Stimme war bei diesem letzten Satz nur ein Flüstern und bevor er mir antworten konnte, lagen meine Lippen wieder auf seinen und ich wandt mich auf seinem Schoß, sodass ich nun meine Beine um seine Hüften schlang und ihm direkt gegenüber war.
Nach oben Nach unten
Vriel Jakut
Elite
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 23.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Do Mai 26, 2016 10:55 pm

Gerade als ich gesagt hatte dass sie mich auch nie wieder verlassen sollte, begann ihr Herz schnell zu schlagen, fast schon zu rasen, und ich musste ein Lachen unterdrücken. Offensichtlich brachte ich Maia wirklich aus der Ruhe, und so sehr ich genoss, war es doch wieder ein Beweis dafür wie sehr ich andere um mich herum beeinflussen konnte.
"Aber was, wenn es mir viel zu sehr Spaß macht deine Reaktion darauf zu sehen?" Bevor ich weiter sprechen konnte setzte Maia sich schon rittlings auf meinen Schoß, und küsste mich. Ich schmunzelte an ihren Lippen,
"Maia." Ein weiterer Kuss. "Hey." Ich lehnte mich ein wenig zurück so dass sie mich ansehen musste. "Denkst du wirklich das ist eine gute Idee? Deinen Bruder hast du immer noch nicht gefunden, und -" Plötzlich stoppte ich, denn eine Erinnerung fiel mir wieder ein. Bewegungslos starrte ich an ihr vorbei in die Ferne, und dachte nach. "Dein Bruder, Adrian." Vor meinem inneren Auge sah ich eine Erinnerung, aber es war nicht meine, es war eine die ich vor einer langen Zeit gestohlen hatte.
Nach oben Nach unten
Maia Ozera

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 22.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Do Mai 26, 2016 11:18 pm

Tja, meine Reaktion zu seinen Worten unterbrach er jetzt mehrmals indem er sich von mir löste um etwas zu sagen. Ich ging jedoch erst nicht darauf ein und küsste ihn wieder. Dann lehnte er sich jedoch nach hinten und hielt mich zurück, bevor ich ihm folgen konnte.
Ich seufzte, als er fragte, ob das eine gute Idee war und mir ins Gedächtnis rief, dass ich meinen Bruder noch immer nicht gefunden hatte. "Was hat denn mein Bruder damit zu tun, was zwischen uns passiert? Ich meine, ja, ich habe eine enge Beziehung zu ihm, aber er ist nicht hier." Ich machte eine Pause und kräuselte leicht meine Lippen. "Und ich werde ihn bestimmt spätestens morgen früh bei der Veranstaltung zum neuen Schuljahr sehen. Und bis dahin kann er ganz gut auf sich selbst aufpassen. Und ich auch."
Aufmerksam sah ich ihn an, doch er schien plötzlich woanders zu sein. Er starrte direkt an mir vorbei.
"He, was ist denn los?", fragte ich leise lachend.
Nach oben Nach unten
Vriel Jakut
Elite
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 23.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Fr Mai 27, 2016 3:40 pm

"Maia, dein Bruder. Sein Name ist Adrian, richtig? Adrian Ozera." Als mir ein weiteres Puzzleteil zu meinem absurden und doch genialen Plan Nikolai zu stürzen einfiel, warf ich den Kopf nach hinten und brach in schallendes Gelächter aus. "Meine Güte, ich bin ohne Zweifel ein Genie." Schnell nahm ich Maia's Gesicht in beide Hände und küsste sie, immer noch ein Grinsen auf den Lippen. "Ohne dich wäre ich nie darauf gekommen, Alice. The Mad Hatter muss dir danken."
Ich konnte meine Freude über diesen ausgereiften Schlag gegen Niko nicht verstecken, und strahlte sie an.
"Ich habe den perfekten Weg gefunden Niko dort zu treffen wo es ihm richtig weh tut. In seiner Familie. Oder bei seinen Freunden? Naja wie auch immer, das wird himmlisch."
Nach oben Nach unten
Maia Ozera

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 22.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Fr Mai 27, 2016 4:10 pm

Ich nickte. "Ja, sein Name ist Adrian Ozera. Aber warum ist das plötzlich so ein großer Deal? Ich dachte, du kennst ihn nicht?", sagte ich mit gerunzelter Stirn und verstand absolut nicht, was hier passierte. Was ging da nur gerade in seinem Kopf vor und warum freute er sich wie ein Verrückter? Im wahrsten Sinne des Wortes...
Verblüfft ließ ich ihn mein Gesicht in seine Hände nehmen und mich küssen. Jedoch erwiderte ich den Kuss nicht, noch immer viel zu verwirrt. Ich seufzte, als er mich anstrahlte und sich bei mir bedankte.
Ja, ich hatte keine Angst vor ihm und konnte sehen, dass er nicht durch und durch verrückt war. Aber das hieß nicht, dass ich begeistert über seine Worte war, dass er eine Idee hatte wie er seinen Bruder, dessen Familie oder auch Freunden, weh tun könnte. Besonders, da ich noch immer nicht verstand, was mein Bruder damit zu tun hatte. Also war ich auch nicht wirklich davon begeistert, dass ich ihn anscheinend irgendwie auf seine geniale Idee gebracht hatte, was auch immer diese für eine war. Und ich fühlte mich unwohl dabei, dass er sich bei mir bedankte. Ich wollte nicht dazu beisteuern, dass Vriel noch mehr Leid anrichtete als er anscheinend bereits schon getan hatte.
Ich biss mir auf die Lippe, senkte meinen Blick und rutschte von seinem Schoß herunter, setzte mich in einem Schneidersitz auf den Waldboden und lehnte mich mit dem Rücken gegen den Baum. Dann sah ich zu Vriel herüber. "Was meinst du damit? Ich muss zugeben, ich versteh gerade absolut nichts von dem, was du sagst. Und schon gar nicht, wie ich dir dabei geholfen habe, auf einen Plan zu kommen." Ich machte eine Pause und seufzte, schaute wieder von ihm weg nach vorn in den Wald hinein, lehnte meinen Hinterkopf an den Baum hinter mir. "Und ehrlich gesagt fühle ich mich auch nicht wirklich wohl dabei, dir bei deinen Plänen, und somit beim Leid anrichten, geholfen zu haben." Ich strich mit meiner rechten Hand ein paar meiner Haare aus meinem Gesicht und klemmte sie hinter meine Ohren, bevor ich meine Hände in meinen Schoß sinken ließ.
Nach oben Nach unten
Vriel Jakut
Elite
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 23.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Fr Mai 27, 2016 8:24 pm

"Maia, hör zu ich erklär es dir. Dein Bruder ist mit Samantha Dunham zusammen, oder war es. Oder sind sie noch ein Paar? Keine Ahnung, ich blicke da nicht Durch. Wie auch immer, genannte Samantha, ist Nikolais beste Freundin, fast schon wie eine kleine Schwester für ihn." Begeistert sah ich sie an. "Nun, ich kenne deinen Bruder zwar nicht aber durch ihn komme ich an Dunham, und habe ich sie, kann ich Nikita in die Knie zwingen." Kurz stockte ich. "Ich meine Nikolai."
Nach oben Nach unten
Maia Ozera

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 22.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Fr Mai 27, 2016 9:56 pm

Mir klappte leicht schockiert der Mund auf, als mich Vriel so begeistert ansah und so glücklich von seiner Idee erzählte. Schließlich fühlte ich wie sich mein Körper anspannte und mein gesamter Körper von einer unglaublichen und plötzlich aufflammenden Wut erfüllt wurde. Ich sprang auf und stellte mich vor Vriel, mein Gesicht verzog sich als meine Fangzähne zu ihrer vollen Größe anschwollen und sich unter meinen Augen die kleinen Äderchen deutlich hervorhoben. Ein Grollen entwich meiner Kehle.
"Krümmst du ihr auch nur ein Haar, dann finde ich einen Weg dir dein Leben zur Hölle zu machen."
Ja, ich war Samantha alles andere als positiv gegenüber eingestellt, aber ich wusste, dass sie Adrian noch immer alles bedeutete, auch wenn er dies das letzte Mal als wir miteinander gesprochen hatten, noch immer abgestritten hatte. Und ich war mir sicher, dass sie schon bald wieder ein Paar sein würden. Und würde er sie dann noch einmal verlieren... Nein, ich wollte gar nicht daran denken.
"Wenn du glaubst, dass ich meine Seele für das Leben meines Bruders verkauft habe, nur um dann zuzusehen wie er sein zweites Leben wieder verlässt, weil er Samantha noch einmal verlieren muss, dann hast du dich mächtig in mir getäuscht."
War ich vorhin noch von Trauer wegen meiner verlorenen Seele gewesen, spürte ich jetzt, wie sich diese Wut in mir breit machte, welche immer häufiger auftrat. Aber immerhin ging es hier um meine Familie.
"Wahrscheinlich sollte ich jetzt besser gehen.", sagte ich schließlich noch immer mit einem unterschwelligen Grollen. Ehrlich gesagt, war ich innerlich hin und her gerissen und verwirrt. Ich war sauer auf ihn, konnte seine grausamen Pläne nicht unterstützen, wollte vernünftig sein und diese Sache zwischen mir und ihm sofort abbrechen. Doch auf der anderen Seite brach mir fast das Herz, als ich eben daran dachte.
Ich wandt mich von ihm ab, machte mich auf den Weg zurück von da wo wir gekommen waren. Irgendwie musste ich  jetzt wohl allein den Weg zurück finden. Als ich ging, hoffte mein Verstand er würde mich einfach gehen lassen. Doch mein Herz schrie danach mich wieder umzudrehen und zersprang fast an meinem Wunsch er würde mich aufhalten, mich in seine Arme nehmen und noch einmal seinen Plan überdenken. Plötzlich fror ich am ganzen Leib, obwohl es noch immer ziemlich warm im Wald war. Und so plötzlich wie meine Wut gekommen war, ebbte sie nun auch fast wieder ab. Doch ich lief weiter von Vriel weg und bei jedem Schritt hoffte ich mehr, seine Schritte mir folgen zu hören, während ich meine Arme um meinen eigenen Oberkörper schlang mit dem kläglichen Versuch mein Zittern zu unterdrücken.
Lass Alice nicht gehen, Mad Hatter. Wenn sie das Wunderland einmal verlässt, kann sie vielleicht nicht wiederkommen...
Nach oben Nach unten
Vriel Jakut
Elite
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 23.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 28, 2016 12:06 am

Still ließ ich sie ihre Wut heraus schreien, und blinzelte nicht einmal als sie mir plötzlich inklusive Fangzähnen gegenüberstand. Ich hatte keine Angst vor ihr.
Erst als sie sich abwandte und mit eiligen Schritten davon lief stand ich langsam auf. Kurz seufzte ich, dann stand ich dank meiner Schnelligkeit innerhalb von wenigen Sekunden vor ihr, und blockierte ihr den Weg. Etwas betrübt sah ich sie an und legte den Kopf schief. "Maia, so ungern ich dich aufgebracht und wütend sehe, werde ich nicht alles hinwerfen nur weil ich dich kennengelernt habe. Du verstehst nicht, wie lange ich schon gegen Nikolai kämpfe. Natürlich will ich dir nicht weh tun, und es tut mir leid dass du so geschockt bist, aber ich werde meinen Plan umsetzen." Ich wusste das sie mit meiner Antwort nicht zufrieden sein würde und obwohl in mir alles schrie ich solle sie einfach gehen lassen, zwang ich mich zu einem Kompromiss.
"Geh jetzt nicht. Ich verspreche dir, dass ich dich warne bevor ich zum Angriff übergehe, dann hast du genug Zeit Adrian zu warnen." Natürlich war mir bewusst das es ein großer Fehler war ihr dieses Zugeständniss zu machen, aber ich wollte sie nicht verlieren.
Nach oben Nach unten
Maia Ozera

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 22.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 28, 2016 12:27 am

Abrupt blieb ich stehen, als plötzlich Vriel direkt vor mir stand. Für einen Moment blieb ich einfach nur stehen und hörte ihm zu. Dass er mich nicht einfach hatte gehen lassen, ließ mich ein Stein vom Herzen fallen, aber sein Angebot verursachte ein flaues Gefühl in meinem Magen.
Traurig lächelte ich ihn an, schüttelte meinen Kopf, schluckte schwer, wollte nicht schon wieder weinen. Heute war wirklich ein sehr emotionaler und anstrengender Tag für mich gewesen, was meine Gefühle wirklich außer Kontrolle geraten ließ.
"Das ist leider nicht genug. Was, wenn es dann schon zu spät ist und mein Bruder mir dann schon vollkommen egal sein wird? Was, wenn ich dann meine Seele bereits vollkommen verloren habe? Und selbst wenn ich meinen Bruder von hier wegbringen würde, würde er nicht mit ihrem Verlust leben können."
Und wenn ich ehrlich bin: ich habe Angst, dass ich nicht mehr ohne dich leben kann... Dieser Gedanke schnürte mir die Kehle zu und ich bekam kein Wort mehr heraus, wusste aber ohnehin nicht was ich noch sagen sollte. Wahrscheinlich sollte es einfach nicht sein. Wie hatte ich mir nur einbilden können, ich könnte Konakt zu ihm haben? Nur weil ich kurz seine weiche Seite gesehen hatte? Leise lachte ich bitter und traurig über mich selbst. Ich war echt eine Idiotin.
Ich senkte meinen Blick bevor ich schließlich weiter lief, meine Schritte diesmal schneller, in der Hoffnung vor meinem Verlangen nach ihm und seiner Nähe davon laufen zu können. Als ich an ihm vorbeistürmte, streiften sich unsere Arme und es war als würde ich einen elektrischen Schlag bekommen. Doch ich sah nicht zurück. Wenn ich mich jetzt umdrehen würde, ihn noch einmal ansehen würde... Nicht einmal ich wusste, was dann passieren würde, aber ich hatte Angst, dass ich etwas dummes tun könnte. Etwas, was ich bereuen würde.
Wahrscheinlich wirst du es in ein paar Minuten bereuen gegangen zu sein, du dummes Mädchen.
Nach oben Nach unten
Vriel Jakut
Elite
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 23.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 28, 2016 12:33 am

Als sie den Kopf schüttelte und diesmal wieder an mir vorbei ging, ertönte ein leises Knurren in meiner Kehle und ich spannte mich an. Nach einigen Sekunden drehte ich mich endlich um, und sah ihr hinterher. "Ich hoffe du bist zufrieden mit deiner Entscheidung Alice. Der Hutmacher wird sein Wunderland trotzdem retten." Meine Stimme war trotz meiner alles umfassenden Wut ruhig, allerdings auch nicht für lange. Ich wollte sie nicht anbrüllen, wollte ihr nicht wieder hinterherlaufen.
Mit einem wutentbrannten Schrei stürzte ich in den Wald davon, auf der Sache nach etwas essbarem, etwas das ich jagen konnte und an dem ich meine Wut auslassen konnte. Des Öfteren kamen hier in der Nähe Wanderer vorbei, und ich hoffte heute erneut auf einen zu stoßen.
Ja, ich hatte mich in Maia verloren und ich wollte sie in meinem Leben haben, aber sie konnte nicht erwarten dass ich nur aufgrund dessen mein ganzes Wesen ändern würde.
Nach oben Nach unten
Maia Ozera

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 22.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 28, 2016 1:20 am

Ein paar Meter an ihm vorbei hörte ich wie er schrie. Als er mich noch einmal bei seinem kleinen Spitznamen nannte, kniff ich meine Augen zusammen, zwang mich mich nicht umzudrehen. Warum tat es so weh zu gehen? Was zog mich so zu ihm hin? Warum konnte ich nicht einfach nur den Psychopathen in ihm sehen? Und warum drehte ich mich jetzt doch um, zog es in Betracht meinem Bruder Leid geschehen zu lassen nur um selbst das zu bekommen, was ich in diesem Augenblick am meisten wollte? Warum verdammt musste es mir gerade jetzt in genau diesem Augenblick plötzlich wieder vollkommen egal werden, ob Anderen Leid geschah oder nicht? Ich verstand so vieles an mir nicht mehr, seid ich nicht mehr Herrin meiner eignenen Seele war.
"Es tut mir leid...", flüsterte ich als ich zurück sah, doch es war zu spät. Vriel war gegangen. Ich keuchte, bevor ich meine Stimme erneut erhob: "Lass mich nicht allein."
Für einen Moment wartete ich, aber natürlich kam er nicht zurück. Warum sollte er das auch tun. Ich war gegangen. Und wie ich schon vermutet hatte, bereute ich schon jetzt diese Entscheidung.
Schließlich setzte ich meine Schritte fort in Richtung See, erneut umarmte ich mich selbst, noch immer hatte ich das Gefühl von innen heraus zu frieren.
Als ich am See ankam, blieb ich am Ufer stehen und schloss meine Augen. Wie war unsere Begegnung nur so gekippt? Vor vielleicht einer Stunde hatten wir hier noch zusammen gelacht. Was für ein verdammt schlechter Tag. Ich atmete noch ein paarmal tief ein und aus bevor ich weiterlief, in die Richtung in der ich die Schule vermutete, aber sicher war ich mir absolut nicht.
Ich lief eine ganze Weile und ich hatte das Gefühl im Kreis zu laufen und kam definitiv nicht am Internat an. Als ich schließlich tatsächlich wieder am See ankam, fluchte ich.
Ich holte mein Handy aus der kleinen Tasche in meinem Kleid heraus und wählte Adrians Nummer. Ich ließ es ewig klingeln, wählte seine Nummer mehrmals, aber er ging einfach nicht an sein Telefon. Wie schon vor dem Internat. Es machte mich wütend. Die Wut von vorhin kam in voller Wucht wieder zurück. Diesmal nicht auf Vriel, sondern auf Adrian und seine Samantha. Wenn die zwei ihre verdammte Beziehung auf die Reihe bekommen würden, wäre ich jetzt nicht in dieser Situation. Wahrscheinlich nicht einmal hier.
Ich atmete tief ein und mit, aus Wut und auch noch ein wenig aus Schmerz wegen Vriel, feuchten Augen, hob ich meine Stimme zu einem Schreien an: "Mad Hatter. Ich kann dein Wunderland nicht verlassen. Ich bin noch nicht bereit."
Ich hatte einen Entschluss gefasst. Ich würde nicht auf ihn verzichten. Ich schwor mir, seine weiche Seite nicht aufzugeben, ihn nicht aufzugeben. Auch wenn dies bedeutete, meine Veränderung zu beschleunigen. Aber vielleicht konnte ich beim Kampf um seine weiche Seite auch verhindern, dass er denjenigen etwas tat, welche mir am Herzen lagen, bevor ich mich vollkomen verlor.
"Mad Hatter!" Noch einmal rief ich ihn und ließ mich dann an der Stelle nieder, an der ich schon zuvor in meiner Unterwäsche am Rande des Sees gesessen hatte, wartete und hoffte, dass Vriel mich hörte und zu mir kam.
Nach oben Nach unten
Vriel Jakut
Elite
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 23.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 28, 2016 11:46 am

Schnell hatte ich einen einsamen Wanderer gefunden. Es war wie so oft einer, der sich selbst versuchte krampfhaft einzureden das er sich nicht verlaufen hatte, obwohl das der eindeutige Fall war. Ich hätte ihm gezeigt was er sehen wollte, hatte mich als Ranger ausgegeben, ihm Uniform und Ausweis sowie einen Weg auf seiner Karte gezeigt. Natürlich hatte ich ihn danach getötet, und obwohl mir mein Spiel normalerweise Spaß machte, saß ich nun mit vollem Magen aber immer noch unruhig auf einem Ast wenige Meter von See entfernt.
Von meinem Platz aus konnte ich Maia's Rufe nach mir klar und deutlich hören, und mir zog sich das Herz zusammen.
Ist es das, Nikita? Das Gefühl von dem du so oft gesprochen hast, dass ich nie verstand? Ach großer Bruder...
Eine schreiende Eule ganz in der Nähe riss mich aus meinen Gedanken heraus, und bevor ich auch nur wusste was ich tat, begann mein Körper sich wie von alleine in Richtung Maia zu bewegen, als wäre sie ein Magnet.
Leise bewegte ich mich durch den mittlerweile dunklen Wald, bis ich schließlich hinter ihr am Rand der Bäume stand.
"So leicht lässt der Mad Hatter dich nicht gehen, Alice." Ein kleines Lächeln schwang in meiner Stimme mit aber es war ein erleichtertes und freudiges.
Nach oben Nach unten
Maia Ozera

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 22.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 28, 2016 12:24 pm

Während ich wartete, war ich weiter in meinen Gedanken versunken. Ich wog noch mehrmals meine Entscheidung ab, blieb aber dabei.
Plötzlich ertönte Vriels Stimme hinter mir und erschrocken sprang ich auf. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass er so schnell hier sein würde. Ich sah mich um und entdeckte ihn in der Dunkelheit schließlich nur ein paar Meter von mir entfernt in den Bäumen stehen, mit einem Lächeln im Gesicht.
Schnell erholt ich mich wieder von meinem kleinen Schock und erwiderte leicht sein Lächeln bevor ich in seine Richtung ging. Direkt vor ihm blieb ich stehen und sah zu ihm rauf. Für einen Moment sah ich ihn einfach nur an und spürte wie sich Erleichterung in mir breit machte, dass er wirklich zurück gekommen war.
"Bitte komm Adrian und Samantha nicht zu nah ohne, dass du es mir vorher sagst und ich werde mir etwas überlegen wie man deinen Plan umsetzen könnte ohne, dass auch Adrian darunter leiden muss.", flüsterte ich und sah ihn bittend an.
Ja, ich würde ihm bei seinem Plan helfen, wenn dies bedeutete, dass ich es irgendwie schaffte, dass ich wenigstens Adrian irgendwie beschützen könnte.
Langsam trat ich noch einen weiteren Schritt auf Vriel zu, legte meine Arme um seinen Oberkörper, was mit meinen kurzen Armen nicht so grandios funktionierte, und legte meine Stirn gegen seine Brust. "Bitte..." Meine Stimme war noch immer ein Flüstern.
Nach oben Nach unten
Vriel Jakut
Elite
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 23.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 28, 2016 5:46 pm

Ich hörte mir Ihre Bitte an, und ohne viel nachzudenken nickte ich. "Ich verspreche es dir. Bevor ich überhaupt irgendetwas tun werde was deinen Bruder betreffen könnte, werde ich es dir sagen. Wie du weiter fortfährst bleibt allerdings dir überlassen." Natürlich wusste ich dass meine gefällte Entscheidung alles andere als schlau war, aber ich wollte Maia nicht verletzen, und außerdem würde ich auch ohne Samantha weh zu tun, an Nikolai kommen. Mir war immer wieder schleierhaft wie er sich teilweise so sehr in die Öffentlichkeit stellen konnte, gab es doch einige Familien und auch Verbände die offen gegen ihn waren. Ja, er hatte auch viele Unterstützer, aber gerade in einer schwer zu verteidigenden Umgebung wie hier war es mir unschlüssig.
Langsam legte ich meine Hände an ihre Seiten und zog sie an mich, immer noch ein Lächeln auf den Lippen. "Versprichst du mir dafür auch etwas?"
Nach oben Nach unten
Maia Ozera

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 22.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 28, 2016 6:01 pm

Ich atmete erleichtert aus, als Vriel sagte er würde es mir versprechen. Ehrlich gesagt, hatte ich aber eigentlich auch nicht das Gegenteil erwartet. Immerhin hatte er mir vorhin schon dieses Angebot gemacht mich vorzuwarnen, bevor er sich Samantha näherte.
Vriel zog mich schließlich mit seinen Händen an meinen Seiten an sich heran und ich ging noch einen Schritt dabei auf ihn zu. Ich löste meine Arme von seiner Taille und schob sie zwischen uns, sodass meine Hände auf seiner immer noch nackten Brust lagen. Auf seine hin, hob ich meinen Kopf und sah zu ihm nach oben. Ich erwiderte sein Lächeln und konnt gar nichts anderes auf seine Frage antworten, als folgendes: "Alles." Nunja, vielleicht nur fast alles... "Aber was genau möchtest du, dass ich es dir verspreche?"
Nach oben Nach unten
Vriel Jakut
Elite
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 23.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 28, 2016 6:22 pm

Als Maia sagte dass sie mir alles versprechen würde, lachte ich auf. "Nein, alles wäre vielleicht nicht sehr gut, ich frage nur nach einer Sache."
Ich sah sie lange an. Staunte darüber dass ihre Augen, die vorhin noch so blau wie der Sommerhimmel waren inzwischen beinahe schwarz schienen, aber immer noch einen blauen Schimmer besaßen. Lächelnd sah ich die vielen von Sommersprossen die sich auf ihren Wangen und ihrem Nasenrücken begannen zu zeigen. Noch nie hatte ich jemand so schönes wie Maia getroffen.
Schmunzelnd strich ich sanft über ihre Wange, bevor ich einen Kuss darauf setzte.
"Das einzige was ich verlange, ist dass du egal wem gegenüber kein Wort darüber verlierst dass du mich kennst, oder wer ich bin. Bitte." Kurz überlegte ich, dann war ich ganz ehrlich zu ihr. "Niemand weiß wirklich das ich hier in der Nähe mein Lager habe. Ich vertraue dir, Maia. Sollte jemand anderes es erfahren... im schlimmsten Fall könnte es meinen Tod bedeuten."
Nach oben Nach unten
Maia Ozera

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 22.05.16

BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 28, 2016 6:46 pm

Vriel hatte anscheinen den selben Gedanken wie ich, als ich sagte ich würde ihm alles versprechen und ich fiel leise in sein Lachen ein.
Als er mich eine Weile einfach nur betrachtete, wurder ich schon langsam ungeduldig, wollte endlich wissen, was ich ihm versprechen sollte. Gerade als ich noch einmal nachfragen wollte, küsste er mich auf die Wange und unweigerlich wurde mein Lächeln noch größer. Und endlich bekam ich meine Antwort.
Sofort nickte ich. Natürlich würde ich niemandem von ihm und meinem Zusammentreffen mit ihm erzählen. Wahrscheinlich würden mich alle für verrückt erklären und einweisen, wenn ich ihnen erzählte ich hätte mich munter mit Vriel unterhalten. Mein Bruder würde total durchdrehen. Freunde hatte ich hier auch noch keine, denen ich hätte erzählen können. Und ich wollte nicht für Vriels Tod verantwortlich sein. Das würde ich nicht übers Herz bringen. Es würde mir also nicht sonderlich schwer fallen ihn zu verschweigen oder sogar jemanden anzulügen, wenn jemand Fragen stellen würde. "Ich werde niemandem von dir erzählen."
Mein Lächeln wurde zu einem Grinsen, als ich kurz eine Pause machte bevor ich weitersprach: "Aber wir müssen uns auch öfter wiedertreffen, damit ich auch genug Dinge habe, die ich vor meinem Bruder und allen Anderen verheimlichen kann." Wieder machte ich eine Pause, sah tief in seine warmen Augen, dann blieb mein Blick an seinen Lippen hängen und schließlich an seiner Brust, auf dessen ich noch immer meine Hände liegen hatte. Ich biss mir leicht auf meine Unterlippe als mein Blick für eine Weile dort verharrte. Mit einem Seufzen galt meine gesamte Aufmerksamkeit dann schließlich wieder seinen Augen. "Du machst mich wirklich verrückt, Mad Hatter. Wie du hier stehst, mit diesem unglaublichen Lächeln und einfach so gut aussehend." Mit meinem Zeigefinger tippte ich auf seine Brust. "Du solltest dir etwas anziehen, oder ich kann für nichts garantieren." Nochmals seufzte ich schmunzelnd.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Waldsee   

Nach oben Nach unten
 
Waldsee
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bloodshed and Weeping Stars :: //THE BLOODSHED BEGINS// :: Stadt Alysibirsk :: Waldgebiete-
Gehe zu: